Wellbeing statt Burnout

Der Weg zu mehr Lebensqualität


Nie zuvor ging es den Menschen wirtschaftlich besser als heute, nie zuvor gab es mehr technische Entlastung in allen Lebensbereichen, nie war die Produktivität der Unternehmen höher und nie zuvor gab es mehr Möglichkeiten zu einer positiven Lebensgestaltung.


Doch statt diese Privilegien zu geniessen und sich eines komfortablen Lebens zu erfreuen, leidet die Mehrzahl der Menschen heute mehr an Stress und Überbelastung als je zuvor. 

​Die Arbeitsstunden sind hoch wie nie, ebenso die Trennungsrate, die Zahl der Rückenleiden und Burnouts, die der verhaltensauffälligen Kinder und der Therapeutenbesuche, die der Übergewichtigen und Magersüchtigen, der Einsamen und Abgehängten, der Frustrierten und Sinnsuchenden...

Trotz allen ökonomischen Fortschritts, trotz der Mitarbeit von Frauen, trotz flächendeckender Kitas, trotz E-Commerce und Vernetzung... keine Spur von einer Verbesserung der Lebensqualität,

keine Tendenz zu mehr Genuss und Müssiggang, zu mehr Gemeinschaft und Freude, zu mehr Hinwendung zu den schönen Seiten des Lebens, zu mehr Wellbeing.


Wohin also soll uns das weitere "Wachstum" führen? Wohin wollen wir uns noch entwickeln, wenn wachsender "Fortschritt" mehr Stress statt Lebensqualität bedeutet?








Ist es nicht allerhöchste Zeit, umzudenken und die bestehenden Modelle in Frage zu stellen,

für Unternehmen ebenso wie für jeden einzelnen von uns?


Validen Prognosen zufolge werden in den nächsten 10 Jahren bis zu 47% aller Arbeitsplätze der Digitalisierung zum Opfer fallen, während gleichzeitig die Produktivität weiter steigt. Das heisst,

unser Leben wird sich gewollt oder ungewollt in ein anderes verwandeln. Ein Leben, in dem Arbeit und die Erreichung ökonomischer Ziele nicht mehr im Mittelpunkt stehen werden, sondern vielmehr die Frage, wie ich

















Jetzt können Sie Ihren Blog und die Blogbeiträge von Ihrer Website aus verwalten.





Melden Sie sich in Ihrem Blog über Ihr Konto von Wix an und legen Sie los – schreiben, bearbeiten und verwalten Sie Ihre Beiträge. Klicken Sie auf „Beitrag erstellen” und vervöffentlichen Sie diesen. Das ist alles! Ihre Community kann Ihre neuen Beiträge sehen. Lesen und bearbeiten Sie Kommentare, markieren Sie diese mit „Gefällt mir” oder löschen Sie sie. Und Sie können noch viel mehr. Wenn Sie beispielsweise an einem neuen Beitrag arbeiten und diesen nicht sofort fertigstellen möchten, speichern Sie einfach den Entwurf. Sie können Ihre Beiträge jederzeit veröffentlichen – öffnen Sie „ Mein Profil” > Entwürfe.


RALF EISENBARTH | WELLBEING. CONSULTING. COACHING. | MÜNCHEN

Kaspar-Kerll-Strasse 12

81245 München

 

+49 (0)   89 - 8349696

+49 (0) 172 - 6872322 

contact@ralf-eisenbarth.com

www. ralf-eisenbarth.com

skype: ralf.eisenbarth2

  • Facebook
  • YouTube